Ratgeber Blutdruck
 

Was ist Blutdruck?

Blutdruck Ratgeber
 

Als Blutdruck bezeichnet man allgemein den Druck in den Blutgefäßen. Damit das Blut alle Organe des Körpers erreichen kann, muss es mit einem bestimmten Druck aus dem Herzen gepumpt werden, damit der Blutkreislauf im Körper aufrecht gehalten wird. Der Blutdruck wird in der Regel in mmHg (Millimeter Quecksilbersäule) gemessen.

Wie hoch er ist, wird durch die Kraft des Herzens, den Widerstand in den arteriellen Blutgefäßen, der Blutmenge und von weiteren Regelsystemen beeinflusst.

Systolischer und diastolischer Wert

Dabei versteht man unter der Systole (dem höheren Wert bei einer Messung) den Druck, der im Gefäß herrscht, wenn sich der Herzmuskel zusammen zieht und das Blut in den Körper pumpt. Der niedrigere „diastolische“ Wert - also die Diastole - ist der Druck im Moment der Herzentspannung.

Ein systolischer Blutdruck über 140 mmHg oder ein diastolischer Blutdruck über 90 mmHg gelten als Bluthochdruck, die sog. Hypertonie. Optimal ist für Erwachsene ein Ruhewert von 120 zu 80 mmHg.

Blutdruckschwankungen sind normal. Selbst bei einer Wiederholungsmessung können beachtliche Unterschiede zwischen den gemessenen Werten auftreten. Einmalige oder unregelmäßige Messungen liefern daher keine zuverlässige Aussage über den tatsächlichen Blutdruck. Eine zuverlässige Beurteilung ist nur möglich, wenn Sie regelmäßig unter vergleichbaren Bedingungen messen.


Share
Blutdruckwerte
 
Kommentare.