Berufsausbildung Beurer

International Trainee-Programm bei Beurer

Starten Sie Ihre Karriere zu einem alternativen Berufseinstieg
Wir bieten Ihnen ein international ausgerichtetes Traineeprogramm in unserem Unternehmen

Nach Ihrem Studienabschluss wollen Sie in das Berufsleben starten? Sie möchten möglichst viele Einblicke in die verschiedensten Abteilungen bekommen? In folgenden Bereichen bieten wir Traineeprogramme an:

  • Project Engineering
  • Product Management
  • Product Management/Sales
  • Finance and Controlling

 Dabei erwarten Sie spannende Aufgaben:

  • Ein 24-monatiges Traineeprogramm mit 6-monatigem Auslandsaufenthalt
  • Selbständiges Arbeiten und eigene Projektverantwortung
  • Arbeiten in fachübergreifenden Teams, die neue Produkte und Apps auf den Markt bringen
  • Einblick in internationale Ablaufstrukturen durch Projektarbeit in ausländischen Tochtergesellschaften
  • Schwerpunkte im Produktmanagement oder Project Engineering oder Vertrieb oder dem Finance-Bereich
  • Interdisziplinäre Erfahrungen u.a. im Marketing, e-Commerce, im Kundendienst und der Logistik

Wir starten immer zum Herbst. Unsere aktuellen Stellen finden Sie hier.


Zusammenarbeit auf Augenhöhe 

Unsere Trainees im Interview

 

Von Julia und Raphal erfahren Sie mehr über die offene Kommunikation bei Beurer

 

Sarah gibt als international Trainee Einblicke in das Beurer Produktmanagement

 

In der Technik und Entwicklung erwarten Marco und Constantin täglich vielseitige Aufgaben


Internationale Einblicke

Unsere Trainees nehmen Sie mit auf ihre Reise

Erfahrungsbericht von Julia Adelmann aus Florida

Für mich stand eine Reise in die USA sehr lange ganz oben auf meiner „Bucket List". Im Rahmen meines International Trainee Programms bei der Beurer GmbH durfte ich das Land, die Menschen und den Arbeitsalltag kennenlernen.

Die Tochtergesellschaft Beurer North America ist in der Nähe von Miami angesiedelt – drei Monate Florida Wetter und der amerikanische Alltag warteten auf mich.

Nach der Ankunft spät abends und dem Bezug meines kleinen Apartments ging es am nächsten Tag bereits direkt in das Office. Dabei fiel mir gleich der erste kulturelle Unterschied auf, als ich den kurzen Weg ins Büro zu Fuß zurücklegte und vor dem Büro von Kollegen erstaunt darauf angesprochen wurde, ob ich zu Fuß gekommen sei. Das würde den amerikanischen Kollegen nicht einfallen. Hier wird selbst der Weg über die Straße zum Mittagessen mit dem Auto zurückgelegt.

Der Büroalltag ähnelt jedoch sehr dem unseren. Der Arbeitstag startet um 8:30 Uhr. Auch hier teilte ich mir mit einigen Kollegen und Kolleginnen ein Großraumbüro. Regelmäßige Teammeetings stehen hier genauso auf dem Programm wie das selbstständige Arbeiten an den aktuellen Projekten. Die Mittagspause von 12 bis 13 Uhr nutzen alle Kollegen individuell zum Sport, Lernen, „Siesta" machen oder natürlich zum Essen. Um 17:30 Uhr ist der Arbeitstag vorbei. Den Vorteil der Gleitzeit, den ich in Deutschland genieße, ist in unserem Amerika-Office jedoch nur Ausnahme.

Julia Adelmann bei ihrem Traineeaufenthalt

Ich habe einen Einblick in viele laufende Projekte und tägliche Arbeitsprozesse erhalten. Vom Produktmanagement bis hin zum Vertrieb bei Private Label Kunden oder Amazon Themen. Ich konnte ich mein Englisch festigen und noch mehr Sicherheit in der Sprache hinzugewinnen. Dank meinen Kollegen habe ich viel über die amerikanische Mentalität und deren Einstellungen erfahren. Abgesehen von den Eindrücken aus dem Arbeitsumfeld habe ich den amerikanischen Alltag gründlich kennengelernt. Sei es beim Autofahren, Einkaufen, bei Restaurantbesuchen oder bei der Freizeitgestaltung.

Meine Wochenenden habe ich für Ausflüge rund um Miami genutzt. Eine Bootstour durch die Everglades, ein Strandwochenende in Naples oder Key Lime Pie auf den Florida Keys Essen sind nur wenige davon. Eines meiner absoluten Highlights war ein Wochenende in New York. Die Stadt hält auf jeden Fall was in sämtlichen Hollywood-Filmen versprochen wird und es war sicherlich nicht mein letzter Besuch dort.

Nach sehr spannenden, ereignisreichen und lehrreichen drei Monaten in den USA, bin ich mit vielen tollen Erinnerungen im Gepäck in meinen deutschen Alltag bei Beurer in Ulm zurückgekehrt. Eine solche Auslandserfahrung kann ich jedem von Herzen empfehlen.

Miami Street
Miami Beach
Strand in Miami
New York Skyline

Constantin Gehse

Erfahrungsbericht von Constantin Gehse aus Hongkong

Der Auslandsaufenthalt während meiner Traineezeit war für mich persönlich sehr wichtig, da ich während meines Studiums leider nicht dazu gekommen bin. Man lernt viel über die die kulturellen Unterschiede und die Arbeitsweise, zusätzlich zeigt man aber natürlich auch Präsenz vor Ort und vertritt das Unternehmen.
Mein Schwerpunkt ist der Bereich Forschung & Entwicklung, darum habe ich während meiner Zeit in China und Hongkong so ziemlich alle Themen in diesem Bereich bearbeitet. Die Kollegen und Kolleginnen vor Ort haben mich von der Ankunft am Flughafen bis zum (traurigen) Abschied am Flughafen stets unterstützt und in ihre Arbeitsabläufe mit eingebunden. Dazu zählten unter anderem Auditierungen, Besuch von Messen und Lieferantengespräche - aber auch natürlich die alltägliche Arbeit im Büro (solange ich bei dem Anblick der Skyline von Hongkong nicht abgeschweift bin).

Hongkong ist eine der besten Metropolen der Welt, wenn nicht sogar DIE Beste. 20 Minuten in der Metro und man steht mitten im Dschungel, weitere 15 min. später kann man ein Bier in einem der höchsten Gebäude der Welt trinken und die tolle Lichtershow am Harbour Centre bewundern. Das Warten auf meinen Auslandsaufenthalt hat sich definitiv gelohnt!

Hongkong Skyline
Technikabteilung bei Beurer in Hongkong
Hongkong Skyline
Hongkong Skyline bei Nacht