Titelbild Ratgeber: Bereich Atemwege
 

Inhalation zur Linderung der Atemwegsbeschwerden

Atemwege Ratgeber
 
Atemwege Ratgeber

Bei der klassischen Dampfbad-Inhalation werden Wirkstoffe in heißem Wasser aufgelöst. Die im Wasserdampf gelösten Wirkstoffe werden an der erkrankten Schleimhaut besonders nachhaltig aufgenommen. Die aufsteigenden Dämpfe werden über Mund und Nase eingeatmet und wirken so direkt an den infizierten Atemwegen. Die Inhalationstherapie kann bereits mit dem Beginn einer Erkältung wirkungsvoll eingesetzt werden.

Im Vergleich zur Anwendung eines klassischen Dampfbades erzeugen moderne Inhalatoren während der Betriebsdauer eine konstant hohe Anzahl an kleinsten Wirkstoff-Partikeln, die besonders tief in die Atemwege eindringen. Bei Dampfbädern sind die erzeugten Partikel dagegen deutlich größer, so dass sie nicht vergleichbar tief in die Atemwege eindringen können. Außerdem kühlen Dampfbäder rasch ab, wodurch die Wirkstoffabgabe ebenso rasch reduziert wird.

Durch die Inhalationstherapie können folgende Wirkungen erreicht werden

  • Die Wirkstoffpartikel wirken direkt am Ort der Erkrankung
  • Der Feuchtigkeitsgehalt der erkrankten Schleimhaut wird verbessert
  • Die Selbstreinigung der Atemwege wird unterstützt
  • Die Abwehrkraft der Schleimhaut wird gestärkt
  • Schwellungen, Entzündungen und Verkrampfungen der Bronchialschleimhaut werden gelindert und vorgebeugt
  • Das Bronchialsekret lockert und verflüssigt sich, dadurch wird dessen Abgabe erleichtert und die Atmungsfunktion verbessert

Die Vorteile der Inhalationstherapie

  • Der Wirkstoff gelangt direkt an den Ort der erkrankten Schleimhaut
  • Aufgrund der direkten Wirkstoff-Deponierung bei der Inhalationsbehandlung sind Nebenwirkungen meist geringer als bei der Einnahme von Tabletten und Säften
  • Die Inhalationsbehandlung wird von den meisten Patienten als angenehm empfunden

Share
IH 21 Inhalator
 
IH 21 Inhalationsgerät von Beurer
 
 
 
Kommentare.
Gerhard Nagel - 06.07.2017
#1
 

Hallo, ich habe Anfang Februar den Vernebler IH 50 gekauft. Zu Anfang habe ich für 2,5 ml 5 minuten gebraucht. Die Zeit verlängerte sich ständig bis jetzt auf 20 min. Und Plötzlich und unerwartet gab er jetzt sein Leben auf.- Ist das nicht für den Preis ein bischen zu früh? Oder ist das Ihre Geschäftsstrategie? Ich habe jetzt wieder zu meinem alten Kompressor von Saniker ( fast 10 Jahre alt und funktioniert immer noch ) zurück gegriffen. Jetzt meine Frage: Wie viele Jahre garantieren Sie für die Funktion Ihres Gerätes damit sich der Preis lohnt? MfG Gerhard Nagel